Leib & Leben

„Naked Men – Happy Women“

Ich wurde gebeten, Photographien für einen geplanten Bildband mit für Frauen ästhetisch ansprechenden Nacktaufnahmen von Männerkörpern zu machen. Da ich keine Frau bin und als reiner Hetero nackte Männer auch noch nie besonders reizvoll empfinden konnte, sagte ich zuerst mal ab. Aber die Initiatorinnen baten mich so eindringlich immer wieder darum, daß ich für einige Jahre (bis sich herausstellte, daß der Bildband nie zustande kommen würde) diese große Herausforderung annahm.

Einige erste sehr aufwändige Versuche, im Sinne Hitchcocks durch das nicht-Gezeigte Spannung zu erzeugen, sind bei den Licht-spielen und auf der Sauna-Seite des Café Hoog zu sehen.

Ein anderer Ansatz bestand darin, mit Nahaufnahmen der Hauttextur, Assoziationen von Nähe, Berührung, Geruch und zärtlichen Situationen zu wecken.

Und dann versuchte ich schließlich den Fokus darauf zu legen, was zwischen zwei Liebenden passiert.

Auch wenn all diese Bestrebungen nicht zu dem so lange immer wieder zugesagten Bildband, ja nicht einmal zu einer Erwähnung auf der Projekt-Homepage sondern im Gegenteil dazu geführt haben, daß meine Photoseite auf Facebook mit der gesamten Öffentlichkeitsarbeit von über drei Jahren plötzlich, unwiderbringlich, ohne Vorwarnung und Backupmöglichkeit gelöscht wurde, so waren diese Erfahrungen doch sehr spannend und lehrreich für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.