laufendes ProjektLebensräume

there’s a light

Wie wir alle, stand auch ich als Jugendlicher vor dem Fenster meiner Angebeteten, stellte mir vor, was sie da drinnen wohl gerade machen würde, und spazierte dann schüchtern wieder weiter. (Damals gab es auch noch keine Kurznachrichtendienste oder gar Smartphone-Apps.) Und weil ich schon immer Schlafstörungen hatte und besonders schüchtern war, spazierte ich sehr viele Nächte durch die Straßen meiner wechselnden Wohnsitz-Städte und wurde mir irgendwann immer bewußter, daß hinter jedem der unzähligen Fenster für irgendjemanden das Zentrum der Welt ist.
Diese Erkenntnis versuche ich seit einigen Jahren durch Ablichtungen von einsamen, spät nachts noch erleuchteten Fenstern auszudrücken.

Frei nach dem Spruch „Fenster sind die Augen zur Seele“ (oder war es umgekehrt ?), dienen die Glasflächen dabei nicht voyeuristischen Einblicken in Privates sondern als Projektionsfläche der eigenen Sehnsüchte.
Ähnlich dem Lied von Richard O’Brien () verspricht das Licht der Fenster Geborgenheit, doch wie der richtungsweisende Nordstern bleibt das überhöhte Ideal unerreichbar.
Gerade in Zeiten, in denen Millionen von Menschen ihre Heimat verlieren und ihnen allen Europäischen Werten widersprechend eine neue verweigert wird, ist dieses Thema aktueller denn je. Doch es bleibt die Hoffnung, daß die vielen Zuhause hinter den vielen Fenstern vielleicht doch nicht alle verwehrt bleiben.

Die Darstellung der dunklen Farbtöne bei low-keyLichtspielen, Available-Light-Fotografie und vor allem bei Nachtaufnahmen ist sehr von der Darstellung also dem Print oder Display und deren Einstellung abhängig. Wenn z. B. durch Akku-Spar-Einstellungen zu viele Bildbereiche ganz schwarz sind, kann als erste Hilfe einfach mal die Display-Helligkeit erhöht werden.

Dies ist nur eine kleine Auswahl. Mehr gibt’s, wenn mir irgendjemand beim Aussortieren und vielleicht auch bei nächtlichen Photo-Touren Gesellschaft leisten will.

Weil dieses Photo-Projekt über viele Jahre gewachsen ist (und vielleicht noch weiter wachsen wird), ist das Datum selbstverständlich nur ein ungefährer Richtwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.