One Heart

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Leib & Leben

Sie waren schon viel zu lange befreundet, um jetzt miteinander zu ficken. Aber die angenehme Stimmung, die ungewöhnliche Nähe und die stundenlange Zärtlichkeit ließen das Begehren beinahe unerträglich und die Intimität so immens stark werden, daß Sex nur ein fahler Abklatsch dieser Verschmelzung gewesen wäre.

Zwei Freunde wollten Aktaufnahmen machen, bei dem die Attraktivität nackter Körper dadurch betont werden sollte, was zwischen den beiden passiert.
Ich wollte diese Photos für eine (vermeintliche) Auftragsarbeit nutzen, bei dem nackte Männerkörper Frauen beglücken sollten.
Und die beiden waren schon lange geil aufeinander. Deshalb wollten sie den geschützten Rahmen einer Photositzung mit mir nutzen, um ihre Neugierde aufeinander zu stillen.

Nein, es gab wirklich keinen Koitus, auch wenn das niemand beim Betrachten der Bilder glauben wollte. Dies (und der Umstand, daß die Ambivalenz dieses Abends offenbar zu viel für die angebliche Borderline-Persönlichkeit einer der Beteiligten war) trug wohl maßgeblich dazu bei, daß meine Photoseite auf Facebook mit der gesamten Öffentlichkeitsarbeit von über drei Jahren plötzlich, unwiderbringlich, ohne Vorwarnung und Backupmöglichkeit gelöscht wurde, und beide den langjährigen Kontakt abbrachen. Ich wünsche ihnen dennoch von Herzen alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.